Internationaler Tag gegen die Todesstrafe

Internationaler Tag gegen die Todesstrafe 2014

10.10.2014   Zum Internationalen Tag gegen die Todesstrafe hatten wir unseren Stand an der König-Otto-Kreuzung vor dem Schuhgeschäft Scala aufgebaut.

Wir hatten zwei Petitionslisten dabei. Eine richtete sich an König Hamad bin ‚Issa Al Khalifa von Bahrain, in dem er gebeten wird, die Todesstrafe gegen Maher Abbas Ahmad zu überprüfen, da die Aussagen unter Folter erpresst wurden. 

Die zweite Petition richtete sich an den Ayatollah Khamenei, den höchsten geistlichen Würdenträger im Iran. Für Samam Naseem, der ebenfalls unter Folter zu einem Geständnis gezwungen wurde und zum Tatzeitpunkt jünger als 18 Jahre war, soll ein Wiederaufnahmeverfahren erreicht werden.

Für die beiden Fälle erhielten wir von den Passanten insgesamt 100 Unterschriften.

30. März 2019