12. Mahnwache zur Meinungsfreiheit in der Türkei

13.04.2019  Die Münchner Jugendgruppe von Amnesty International erinnert in monatlichen Mahnwachen an die Menschenrechtsverletzungen in der Türkei. Von der Rosenheimer Amnesty-Gruppe war diesmal Josef zur Verstärkung angereist. Von ihm stammen auch die Fotos und das Video, das auf Vimeo hochgeladen wurde.

Nachdem die vom türkischen Präsidenten Erdogan festgehaltenen deutschen Geiseln Deniz Yücel und Peter Steudtner jeweils durch persönlichen Einsatz von Altbundeskanzler Gerhard Schröder, freigelassen wurden – in beiden Fällen wird von Waffendeals gemunkelt – scheint hierzulande das Interesse der Öffentlichkeit an den restlichen Opfern der türkischen Justiz nachzulassen.Tatsächlich ist die Lage in der Türkei noch immer unverändert, Amnesty International verzeichnete in letzter Zeit weitere Menschenrechtsverletzungen  Link

Bei der 12. Mahnwache, die am Odeonsplatz vor der Feldherrnhalle stattfand, hatten sich 13 Mitglieder eingefunden. Es wurden  Unterschriften für Petitionen gesammelt und knapp 150 Flyer verteilt. Am Ende konnten 60 Unterschriften an das türkische Generalkonsulat übergeben werden.

Polititische Hintergründe zur Mahnwache

Der Ehrenvorsitzende der türkischen Sektion von Amnesty International, Taner Kılıç, und die als „Istanbul 10“ bekannt gewordenen Menschenrechtler, wurden im Sommer 2017 inhaftiert. Im Oktober 2017 begann der Prozess gegen die elf Menschenrechtsverteidiger. Ihnen werden ohne Vorlage jeglicher Beweise Mitgliedschaft beziehungsweise Unterstützung einer „terroristischen Organisation“ vorgeworfen. Am 25. Oktober 2017 wurden die acht noch inhaftierten Menschenrechtler der „Istanbul 10“ nach fast vier Monaten aus der Untersuchungshaft entlassen. Taner Kılıç blieb mehr als 400 Tage im Gefängnis. Ein hochrangiger Vertreter einer internationalen Menschenrechtsorganisation saß damit mehr als ein Jahr in Haft – ein dramatisches Zeichen für die Menschenrechtslage in der Türkei, aber auch für den Menschenrechtsschutz weltweit. Am 15. August 2018 wurde Taner Kılıç aus der Untersuchungshaft entlassen. Doch der Prozess gegen ihn und die Istanbul 10 läuft weiter. Der nächste Prozesstag findet am 16. Juli 2019 statt. (Quelle)

Hier klicken, um den Inhalt von Vimeo anzuzeigen.

Für alle Informationen, die ich zur Menschenrechtslage in der Türkei erhielt, möchte ich mich bei der Jugendgruppe München 1916 recht herzlich bedanken. Link

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

20. Mai 2019